Altcoins

Avalanche Prognose 2021-2028: 4.000% Gewinn erwartet! AVAX macht sich startklar für den Bull-Run

Avalanche (AVAX) ist eine vielversprechende, aber für ihren Platz in der Krypto-Top-50 noch verhältnismäßig unbekannte Kryptowährung. Ihr Schöpfer bezeichnet sie als „die innovativste und sich am schnellsten entwickelnde Plattform“. In den letzten 24 Stunden konnte AVAX rund 5% zulegen, befindet sich mit dem aktuellen Preis von 17,20 Dollar aber immer noch unter dem jüngsten Allzeithoch von 59,94 Dollar, das am 10. Februar erreicht wurde. Gelingt AVAX wirklich der Anstieg auf 788 Dollar, wie eine Prognose vorhersagt? Wir stellen den Coin vor und erklären: Was ist Avalanche? Warum ist Avalanche besonders? Wer steckt hinter Avalanche? Und: Wie lauten die Kurs-Prognosen für AVAX – von 2021 bis 2028?

  • Was ist Avalanche (AVAX)?
  • Warum ist Avalanche (AVAX) besonders?
  • Wer hat Avalanche (AVAX) erfunden?
  • Wie unterscheidet sich Avalanche (AVAX) von Ethereum (ETH)?
  • Avalanche (AVAX) – Kursentwicklung
  • Avalanche (AVAX) – was Trader und Analysten sagen
  • Avalanche (AVAX) – Kursprognosen von 2021 – 2028

Was ist Avalanche (AVAX)?

Avalanche ist ein Ethereum-Konkurrent, der seinem Gründer zufolge besser skalieren wird als Ethereum 2.0. AVAX bietet Transaktionszeiten von weniger als einer Sekunde und niedrige Gebühren. Das Mainnet ging im September 2020 live. Das Ziel der Entwickler: Asset-Trading zu vereinfachen und im AVAX-Netzwerk quasi „unter einem Dach“ zusammenzuführen. Der AVAX-Token bildet dabei die hauseigene Zahlungsmethode für Avalanche und wird unter anderem für Transaktions-Gebühren verwendet. Nutzer können auch passives Einkommen erzielen, indem sie ihre AVAX-Coins im Netzwerk staken.

Warum ist Avalanche (AVAX) besonders?

Das Avalanche-Netzwerk besteht aus mehreren Blockchains und verwendet einen neuartigen Proof-of-Stake-Konsensmechanismus. Der soll einen besonders hohen Durchsatz erreichen und bewältigt nach offiziellen Angaben über 4500 Transaktionen pro Sekunde.

Den Entwicklern zufolge kombiniert ihr Konsensprotokoll die Skalierbarkeit und Dezentralisierung des von Bitcoin bekannten „Nakamoto-Konsens” mit Geschwindigkeit und Energieeffizienz. Es sei das erste Smart-Contract-Netzwerk, das Transaktionen standardmäßig in unter einer Sekunde finalisiert.

AVAX-Gründer und Cornell-Forscher Emin Gün Sirer spricht von einer „bahnbrechenden“ Entwicklung:

„In der 45-jährigen Geschichte der verteilten Systeme ist erst dreimal eine neue Familie entstanden. Avalanche ist eine brandneue Familie, die genauso bahnbrechend ist wie Satoshis Protokoll; sie kombiniert das Beste von Satoshi mit dem Besten des klassischen Konsens in einer Größenordnung, die es jedem ermöglicht, sich in die Konsensschicht zu integrieren.“

Hier kannst du dir das gesamte englischsprachige Interview mit Professor Sirer durchlesen.

Einfach ausgedrückt: Das Blockchain-Ökosystem Avalanche bietet sekundenschnelle Transaktionsverarbeitung, hohen Durchsatz und Effizienz, ohne dafür Abstriche bei der Dezentralisierung oder Sicherheit einzugehen.

Wer hat Avalanche (AVAX) erfunden?

Das Projekt wurde von Ava Labs ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um ein Unternehmen, das von Cornell-Forscher und Computerwissenschaftler Emin Gün Sirer zusammen mit Kevin Sekniqi und Maofan “Ted” Yin gegründet wurde. Yin ist Erstautor des HotStuff-Protokolls, das in Facebooks Libra verwendet wird. Sirer leitet Ava Labs aktuell zudem. Das Unternehmen besteht aus rund 45 Mitarbeitern – die meisten davon mit einer Ausbildung im Bereich Computer- und Rechtswissenschaften oder Wirtschaft und Finanzen.

Wie unterscheidet sich Avalanche (AVAX) von Ethereum (ETH)?

AVAX-Erfinder Sirer betont: Oberflächlich würden sich AVAX und ETH vielleicht ähnlich sehen. Aber „unter der Haube“ gehe man die gemeinsamen Herausforderungen auf sehr unterschiedliche Weise an. Ethereum verwendet im Moment beispielsweise Proof-of-Work-Mining wie Bitcoin. Erst mit der Einführung von Ethereum 2.0 findet der Umstieg auf Proof-of-Stake statt. Sirer zufolge ist Proof-of-Work zwar eine gute Basis für robuste Protokolle. Für diese Stabilität bezahle man jedoch einen Preis – nämlich langsame Netzwerkaktionen und Bestätigungen. Für „digitales Gold“ mag das noch passen – für Funktionen, wie sie beispielsweise in der DeFi-Branche zum Einsatz kommen, könnte das aber zu langsam sein. Und: Durch den Umstieg auf Proof-of-Stake mit Ethereum 2.0 wird das Netzwerk zwar besser skalieren – wie die AVAX-Entwickler betonen, ergeben sich gleichzeitig aber auch neue Nachteile und Risiken.

Bei Ethereum müssen Anwendungen um denselben Pool an Netzwerkressourcen konkurrieren. Das treibt die Gebühren in die Höhe. Im AVAX-Netzwerk hingegen können Anwendungen in ihren eigenen unabhängigen Blockchains laufen, die von einer dynamischen, benutzerdefinierten Gruppe von Validierern validiert werden. Das soll einerseits die Schaffung privater Subnetze ermöglichen und es den Entwicklern zudem erlauben, zahlreiche Aspekte ihrer Implementierung zu bestimmen – etwa die Regeln, die Teilnehmer und die Sicherheit.

Avalanche (AVAX) – Kursentwicklung

Seinen großen Run hatte AVAX bereits im Februar 2021: Da schoss der Ethereum-Konkurrent laut Coinmarketcap.com auf sein bisheriges Allzeithoch von 59,94 Dollar. Seitdem zog sich der AVAX-Kurs im Zuge des marktweiten Abschwungs (wie bei den meisten Kryptowährungen) stetig zurück, weshalb der Coin mit 17,20 Dollar aktuell mehr als 71% unter den Höchstständen liegt.

 

b600a34d734241973530e9587466fadd - Avalanche Prognose 2021-2028: 4.000% Gewinn erwartet! AVAX macht sich startklar für den Bull-Run

AVAX-1-Tages-Chart. Quelle: Coinmarketcap.com

Beim nächsten Bull-Run könnte Avalanche folglich einer der Top-Kandidaten für Kurszuwächse sein. Insbesondere, wenn man das derzeitige Wachstum des AVAX-Ökosystems bedenkt. Aktuell (Stand 11.08.2021) gibt es 251 Projekte im sich entwickelnden AVAX-Netzwerk, wie die Analysten von Coin98Analytics in einem neuen Tweet kommentieren:

251 projects in 10 months the rapidly growing @avalancheavax ecosystem.$AVAX #AVAX pic.twitter.com/z8HWp6ZBpU

— Coin98 Analytics (@Coin98Analytics) August 10, 2021

Avalanche (AVAX) – was Trader und Analysten sagen

Avalanche-Erfinder Emin Gün Sirer bullish über seine Absichten mit dem Projekt:

„Wir haben vor, der Welt das wahre Potenzial von Blockchains zu zeigen und in Satoshis Fußstapfen zu treten, um an der Schwelle zu einem neuen Jahrzehnt die gleichen, entscheidenden Auswirkungen zu haben.“

Hinzu kommt: Zahlreiche Analysten und Trader rechnen AVAX große Chancen aus, ebenfalls zu einem der Top-Blockchain-Projekte zu werden. Vollzeit-Trader Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL) beispielsweise bezeichnet das AVAX-Ökosystem als „interessant“. Er rechnet zudem mit einem Anstieg, kommentiert: AVAX bereitet sich gerade auf einen Ausbruch vor.

„@Avalancheavax ist ein interessantes Ökosystem. Habe es zuvor auf YouTube in einem Interview besprochen.

Preislich; $AVAX heizt sich für einen Ausbruch über 39300 sats auf, während $XAVA seinen ersten Bullenzyklus einleitet.“

The @avalancheavax ecosystem is an interesting one. Discussed it before on my YouTube in an interview.

Pricewise; $AVAX is heating up for a breakout above 39300 sats, while $XAVA is starting up its first bull cycle. pic.twitter.com/Mqg9CYoGlk

— Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL) August 11, 2021

 Der beliebte pseudonyme Trader „Altcoin Sherpa“ (@AltcoinSherpa) geht bei AVAX ebenfalls von einer positiven Kursentwicklung aus. Seinen mehr als 117.000 Twitter-Followern schreibt er bezüglich Avalanche: Er akkumuliert den Coin seit einem Kurs von 11 Dollar und wird das auch künftig bei Rückgängen tun.

„AVAX: Ich habe einen Großteil meiner Taschen konsolidiert und beschlossen, AVAX zu akkumulieren. Wir werden sehen, wie sich das in ein paar Monaten auszahlt. Ich habe von $11 aufwärts gekauft und werde bei Kursrückgängen weiter zukaufen.“

$AVAX: Consolidating a lot of my bags and decided to accumulate #AVAX. We’ll see how this pays off in a few months. I’ve been buying from the $11s up and will keep buying more on dips. pic.twitter.com/MuzjmZHGPn

— Altcoin Sherpa (@AltcoinSherpa) August 8, 2021

Avalanche (AVAX) – Kursprognosen von 2021 – 2028

Die Top-Experten sind also bullish auf AVAX. Was sagen die Vorhersagen der beliebten Prognose-Portale?

  • CoinCodex.com ist allgemein neutral bezüglich der Avalanche-Kursvorhersage. 19 technische Analyse-Indikatoren signalisieren bullische Signale, dem gegenüber stehen 7 bärische Signale.
  • WalletInvestor.com hält AVAX für ein hervorragendes 1-Jahr-Investment. So sagt die 1-Jahres-AVAX-Prognose einen Anstieg auf 34,76 Dollar voraus. Der 5-Jahres-Vorhersage zufolge steigt AVAX bis 2026 dann auf 113,63 Dollar. Eine Investition von 100 Dollar heute könnte im Jahr 2026 folglich 654,45 Dollar wert sein.
  • DigitalCoinPrice.com erwartet bei AVAX eine kontinuierliche Kurssteigerung. Ausnahme: 2027 wird ein leichter Einbruch vorhergesagt. Bis Ende 2021 steigt Avalanche der Prognose zufolge zunächst auf 25,99 Dollar. Im Laufe des Jahres 2022 knackt AVAX dann schon die 30-Dollar-Grenze. Ende 2023 könnte der AVAX-Kurs dann auf 36,72 Dollar steigen, Ende 2024 sind es 44,10 Dollar. Bis Ende 2028 sagt DigitalcoinPrice.com bei Avalanche schließlich einen Kurs von 78,64 Dollar voraus.
  • Gov.Capital gibt die bullishste AVAX-Prognose ab: Der 1-Jahres-Prognose zufolge wird Avalanche schon innerhalb der nächsten 12 Monate auf 90,19 Dollar steigen. Und im Laufe der nächsten fünf Jahre steigt AVAX dann auf 788,44 Dollar. Das entspricht, ausgehend von aktuellen Preisen, einem Anstieg von 4.483%.

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"