Altcoins

Ethereum-basierte Tether-Transaktionen (USDT) erreichen neue Höchststände

Am Montag hat die Gesamtzahl der täglichen Transaktionen, an denen Ethereum-basierter Tether (USDT), der meist-verwendete Stablecoin in der Krypto-Branche, beteiligt war, ein neues Allzeithoch erreicht. Nach Angaben von Etherscan wurden innerhalb von 24 Stunden 208.107 Transaktionen im Wert von 1,2 Milliarden Dollar getätigt.

Wie bereits berichtet, wurden seit Januar fast 5 Milliarden Dollar in Tether ausgegeben, was laut Nicholas Weaver, einem Forscher am Internationalen Institut für Informatik in Berkeley, möglicherweise auf das niedrige Niveau der tatsächlich im Bitcoin-Ökosystem zirkulierenden Dollar hinweist.

Jede USDT soll durch einen realen Dollar von Tether Limited, dem Unternehmen hinter dem Stablecoin, unterstützt werden. In der Vergangenheit hat Tether jedoch offenbart, dass seine Bestände nur zu 74 Prozent gedeckt waren und dass jeder USDT nun durch seine Reserven gedeckt ist, die sich sowohl aus Bargeld als auch aus verschiedenen Investitionen zusammensetzen. Die Reserven sind leider immer noch nicht von einer externen Partei geprüft worden.

Tether ist auch auf anderen Blockchains verfügbar, darunter Bitcoin (über das Omni-Netzwerk), Tron und Algorand. Laut Etherscan begannen die historischen Handelsvolumina von USDT im September 2019 sprunghaft anzusteigen und erreichten 188.621 tägliche Transaktionen mit einem Spitzenwert von etwa 620 Millionen USDT im Monat.

Wenn sich dieser Trend fortsetzt, könnte Tether seine Rekorde von 2019, als mit der Stable Coin im Laufe des Jahres rund 212 Milliarden Dollar an Wert übertragen wurden, sehr wohl deutlich übertreffen.

Erst kürzlich übertraf der Stablecoin auch den XRP von Ripple unter den Top Ten der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung und nahm laut CoinMarketCap mit seiner Marktkapitalisierung von rund 8,8 Milliarden US-Dollar den dritten Platz, hinter Ethereum, ein.

Dennoch ist der Abstand zwischen den beiden Währungen im Branchenvergleich immer noch relativ gering – etwa 200 Millionen Dollar -, so dass XRP in naher Zukunft seinen Platz unter den “großen Drei der Kryptos” zurückerobern könnte. Falls XRP seine Inflationsprobleme lösen kann.

Textnachwes: Decrypt, Liam Frost

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close