Altcoins

Top-Krypto-Analysten erklären die Coins mit den besten Aussichten im Mai

bf1b9709e60fc216d9050ce48de2a395 - Top-Krypto-Analysten erklären die Coins mit den besten Aussichten im Mai

Welche Altcoins könnten im aktuellen Krypto-Bull-Run parabolisch steigen, wo sind noch entsprechende Gewinne zu erwarten? Hierzu haben sich Top-Krypto-Analysten nun geäußert und Coins genannt, die sich womöglich kurzfristig auf einen massiven Ausbruch vorbereiten.

Inhaltsverzeichnis

  • Kommt eine neue Altcoin-Season?
  • CryptoCapo nennt elf potenziell vielversprechende Coins
  • Welche Altcoins stehen noch vor einem Ausbruch?
  • Apropos Altcoins: Was gilt eigentlich für Dogecoin?

Kommt eine neue Altcoin-Season?

Erleben die Krypto-Märkte bald die nächste Altcoin-Season? Davon überzeugt ist zumindest Vollzeit-Trader und Krypto-Stratege Michaël van de Poppe. Er sieht in Ethereums jüngstem Anstieg auf über 3.000 Dollar einen Vorboten für immense Gewinne auf den Altcoin-Märkten.

cf40e288eb1407b23d35cec970820d0c - Top-Krypto-Analysten erklären die Coins mit den besten Aussichten im Mai

Er schreibt seinen mehr als 250.000 Twitter-Followern: Erst werden die großen Coins explodieren, dann die kleineren – und schließlich kommt es zu einer ausgewachsenen Altcoin-Saison. Poppe:

„Noch einmal, #Ethereum ist ein wichtiger Indikator für die Märkte.

Wenn #Ethereum diese Bewegung vollführt (die nicht einmal explosiv ist wie es in 2016 und 2017 der Fall war), weißt du, was als Nächstes passieren wird.

Large Caps folgen zuerst.
Mid Caps als nächstes.

Altseason.“

Poppe ist unter anderem „schwer bullish“ auf Elrond (EGLD): Hierbei handelt es sich um ein Blockchain-Protokoll, das durch die Verwendung von Sharding extrem schnelle Transaktionsgeschwindigkeiten bieten soll. Das Projekt beschreibt sich selbst als ein Technologie-Ökosystem für das neue Internet, das Fintech, dezentrale Finanzen (DeFi) und das Internet der Dinge umfasst.

Poppe geht davon aus, dass EGLD weiter steigt, da der Trend anhaltend bullish ist. Zwei kritische Bereiche müsse der Coin allerdings halten, um eine tiefere Korrektur zu verhindern: Bleibt EGLD über 2800 Satoshis (Sats), geht der Bull-Run weiter – ansonsten hält Poppe einen Rückgang auf 2200 Sats für wahrscheinlich.

CryptoCapo nennt elf potenziell vielversprechende Coins

Krypto-Analyst und Swing-Trader @CryptoCapo_ sagt ebenfalls seit Tagen eine Altcoin-Season voraus – angeführt von Ethereum.

In den letzten 24 Stunden hat Ethereum laut Coinmarketcap.com rund 7,5% zugelegt und in einem beeindruckenden Run ein neues Allzeithoch nach dem anderen erreicht.

Derzeit tradet ETH zum Preis von 3.145 Dollar – und CryptoCapos Analyse zufolge könnte es für ETH von hier aus noch viel, viel höher gehen:

“Ich glaube nicht, dass das ETH-Top für diesen Zyklus bei 10.000 $ liegen wird. Es wird höher sein.”

Abgesehen vom Altcoin-Platzhirsch Ethereum ist der pseudonyme Branchenbeobachter besonders bullish auf Syntropy (NOIA). Syntropy beabsichtigt, das öffentliche Internet in ein verschlüsseltes, benutzerzentriertes Internet umzuwandeln.

Capo kommentiert hierzu:

„Wie einige von euch wissen, ist das eines meiner Lieblingsprojekte.

Der Chart gegen USD zeigt einen perfekten Aufwärtstrend. Nicht einmal ein einziges Zeichen von Schwäche. Wie lange kann dieser Trend anhalten? Das wird nur die Zeit zeigen, aber es wird wahrscheinlich episch sein.“

$NOIA / USD

As some of you know, this is one of my favourite projects.

Chart against USD is a perfect bullish trend. Not even a single sign of weakness. How long can this trend last? Only time will tell, but it will probably be epic.

$10-20 by EOY wouldn’t be crazy

32/n pic.twitter.com/2SL6DcUq2j

— il Capo Of $NOIA (@CryptoCapo_) April 17, 2021

Natürlich ist sein Preisziel ebenso episch wie seine Einstellung: Bis Jahresende hält er einen Anstieg auf bis zu 20 Dollar (aktueller Preis: 0,69 Dollar) für möglich.

Folgende Altcoins plant er darüber hinaus im Mai zu hodln: den Token der Stablecoin-Plattform Reserve Rights („Das will hart pumpen“), das Cybersicherheitsprojekt Constellation (DAG), die dezentrale Börse Balancer (BAL), die privacy-orientierte dezentrale Datenbank Phala Network (PHA), das Orakelprojekt Tellor (TRB), die autonome Wirtschaftsplattform Sora (XOR), den automatisierten Marktmacher PorkSwap (PSWAP), das Video- und Gaming-Protokoll Verasity (VRA) und das Blockchain-basierte Ökosystem Sand.

Welche Altcoins stehen noch vor einem Ausbruch?

Der pseudonyme Krypto-Trader Kaleo hält ebenfalls verschiedene Altcoins für bereit, in absehbarer Zeit auszubrechen – zuvor werde aber Bitcoin einen großen Schritt vollziehen, so seine Einschätzung. Kaleo zeigt einen Chart, nach dem BTC bis Ende der Woche 67.000 Dollar übersteigen könnte, schreibt nur ein Wort dazu: „Beschleunigen.“

Außerdem beobachtet Kaleo den Altcoin $KIN. KIN ist Teil des Solana-Ökosystems und wird als Zahlungsmittel innerhalb eines digitalen Ökosystems von Verbraucher-Apps und -dienstleistungen verwendet – ursprünglich im Kik-Messenger-Ökosystem.

Kaleo zufolge ist KIN bereit für die nächste Etappe nach oben, da der Coin nach seinem Keil-Ausbruch solide Stärke zeigt. Derzeit testet der Token ein wichtiges Niveau erneut – und der Trader erwartet einen nahezu vertikalen Anstieg.

$KIN looks ready for the next leg up, showing solid strength after the wedge breakout. Currently retesting an important level, expecting this to go vertical to ~.0004 range before the next major resistance. Reminder that this is part of the Solana ecosystem, which I’m bullish on. pic.twitter.com/lhqIYkyjLr

— K A L E O (@CryptoKaleo) May 3, 2021

Der nächste Coin in seiner To-Watch-Liste ist das Blockchain-Netzwerk Terra (LUNA). Hier sei der gesamte Anstieg bis zum Allzeithoch im März durch impulsive Bewegungen nach oben definiert worden – gefolgt von langsameren, sich wiederholenden Abwärtsbewegungen.

Für Kaleo eine ideale Einstiegsmöglichkeit, denn er erwartet bei LUNA in den nächsten Tagen einen Anstieg um fast 40% gegenüber BTC. Ähnliches gelte für CAKE, den Governance-Token der Binance-Chain-Plattform PancakeSwap: Hier sei ein Gewinn von über 30% vom momentanen Kurs möglich. CAKE hält er für „eine Maschine“ – und der Anstieg auf 50 Dollar stehe kurz bevor, so Kaleo.

Apropos Altcoins: Was gilt eigentlich für Dogecoin?

Der nach Ethereum und Ripples XRP wohl prominenteste und mittlerweile auch umstrittenste Altcoin dürfte Dogecoin (DOGE) sein. Ursprünglich als Scherz-Währung konzipiert, hat DOGE in den letzten sechs Monaten eine überraschend beeindruckende Performance hingelegt.

So weist Dogecoin derzeit einen ROI von 71.300 Prozent auf, allein in den letzten 7 Tagen konnte DOGE um mehr als 45% zulegen. Aktuell rangiert der Meme-Coin wieder auf Platz 6 der Krypto-Top-100, konnte davor aber kurzfristig sogar Ripples XRP überholen.

Schätzungen gehen zwar davon aus, dass die obersten 1% der Dogecoin-Adressen 94% des gesamten Angebots halten, während eine einzige Adresse 27% aller DOGE besitzt – kein gutes Zeichen für eine Kryptowährung. Hinzu kommt, dass der Coin nahezu keine Entwickler hat und das letzte Update rund zwei Jahre zurückliegt.

Das hat dem Erfolg der Kryptowährung allerdings nicht geschadet, im Gegenteil: Immer mehr Krypto-Einsteiger wollen Dogecoin kaufen – und mittlerweile kann DOGE sogar auf prominente Befürworter wie Tesla-Chef Elon Musk pochen. Der hat mittlerweile mindestens 25 Mal über Dogecoin getwittert, oft auch mit enormen Auswirkungen auf den Kurs. Der „Elon-Pump“ ist in der Branche bereits zu einem festen Begriff geworden.

Musk ist zudem nicht allein. Der legendäre Bitcoin-Trader AngeloBTC beispielsweise hat sein Twitter-Profil gerade in “AngeloDOGE” umbenannt und tweetet:

„Wie man auf #dogecoin im Jahr 2021 gewinnen kann:

1. Nehmen Sie bullishe Überzeugungen an.
2. Sich an das neue Paradigma anpassen.
3. $DOGE ist jetzt Ihr Weltbild bis $1.”

How to win on #dogecoin in 2021:

1. Adopt bullish beliefs.
2. Adapt to the new paradigm.
3. $DOGE is now your worldview until $1.https://t.co/j4xeXoJypH

— AngeloƉOGE (@AngeloBTC) May 2, 2021

Ungeachtet der explosiven Kursbewegungen und des Social-Media-Hypes lautet die große DOGE-Frage allerdings nach wie vor: Wie kann eine Kryptowährung, von der jeden Tag rund 14.4 Millionen neue Coins in Umlauf gebracht werden, nachhaltig im Wert steigen?

Eine Antwort gibt vielleicht „Technoking of Tesla“ Elon Musk selbst: Der wird am 8.5. die legendäre US-Comedy-Show „Saturday Night Live“ moderieren – und hat seinen Auftritt bereits prominent angekündigt als „The Dogefather“.

The Dogefather
SNL May 8

— Elon Musk (@elonmusk) April 28, 2021

Womöglich ist mit dem einen oder anderen Dogecoin-Pump zu rechnen.

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"