Bitcoin

Bitcoin als Alternative zu Gold: Mehr Unternehmen investieren in BTC

a26c3ec3e39222c987e318c0d13dd413 - Bitcoin als Alternative zu Gold: Mehr Unternehmen investieren in BTC

Der führende Bitcoin- und Krypto-Asset-Fondsmanager Grayscale hat in den letzten Monaten einen starken Zufluss von Investitionen erlebt. Zudem haben die Analysten von JP Morgan kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der diese Trends bestätigt.

Den Analysen zufolge deuten die Oktober-Daten von Grayscale, insbesondere in Bezug auf den Grayscale Bitcoin Trust, darauf hin, dass BTC zunehmend als Alternative zu Gold fungieren könnte. Gold wurde lange Zeit als die traditionelle Absicherung gegen Inflation angesehen, obwohl Bitcoin laut JP Morgan an Fahrt gewinnen könnte:

b70e52f3830f63c5d5b3f84d3623ec88 - Bitcoin als Alternative zu Gold: Mehr Unternehmen investieren in BTC

“Was die Fließkurve für den @Grayscale #Bitcoin Trust im Oktober noch beeindruckender macht, ist der Kontrast zu der äquivalenten Fließkurve für #Gold-ETFs, die seit Mitte Oktober insgesamt bescheidene Abflüsse verzeichneten…”

Diese Verschiebung in der Erzählung von Gold als Absicherung zu Bitcoin als Absicherung wird durch Kommentare prominenter Investoren und Analysten ausgelöst. Paul Tudor Jones etwa, Milliardär und Wall-Street-Investor, hält Bitcoin für den besten Inflationstrade der Welt.

“Der Grund, warum ich Bitcoin empfahl, ist, dass es wie Gold, wie TIPS Breakevens, wie Kupfer, wie eine lange Renditekurve ist und ich zu dem Schluss kam, dass Bitcoin der beste Inflationstrade sein wird.”

Liquiditätskrise auf der Verkaufsseite

Analysten gehen davon aus, dass diese starke Kaufaktivität institutioneller Trader eine “Sell-Side Liquidity”-Krise auslösen wird. “Light”, ein prominenter Krypto-Asset-Trader, kommentiert, dass Institutionen diese Krise auslösen könnten:

“Ein großer Teil des Kaufdrucks, der in den letzten Wochen um eine Verknappung der BTC-Sell-Side-Liquidität konkurriert, kommt von institutionellen Tradern. Sie kaufen von Leuten, die sich in der Unglaubwürdigkeitsphase befinden.”

Daten bestätigen, dass dieses Kaufvolumen vorhanden ist. So hat MicroStrategy innerhalb von zwei Monaten Bitcoin im Wert von 425 Millionen Dollar gekauft, während Square BTC im Wert von 50 Millionen Dollar für seine eigene Bilanz erworben hat. Es gibt auch anekdotische Hinweise darauf, dass große institutionelle Akteure die führende Krypto-Währung über Spot-Börsen gekauft haben.

Wichtig an dieser vermeintlichen “Krise” ist, dass Analysten erwarten, dass das Kaufvolumen bei abnehmendem Verkaufsvolumen noch dramatischer ansteigen wird.

Diese Analysten haben insbesondere Privatanleger im Auge, die noch nicht wieder massenhaft in den Kryptowährungsraum eingetreten sind, da sie den Bärenmarkt 2018 weitgehend verlassen haben.

Diese Privatanleger waren der Auslöser für die Bitcoin-Rallye auf 20.000 Dollar im Jahr 2017.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update: Montag, 9. November 2020

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"