Bitcoin

Bullish für Krypto: Bitcoins Transaktionswert auf Rekord-Niveau

50023ac399dcab89db8101a51ed956e7 - Bullish für Krypto: Bitcoins Transaktionswert auf Rekord-Niveau

Der durchschnittliche Wert einer einzelnen Bitcoin-Transaktion ist gestiegen und hat kürzlich wieder einen Höchststand von über $129.000 erreicht – der höchste Wert seit mehr als einem Jahr.

Im Zuge des anhaltenden Bull-Runs ist der Durchschnittswert einer Bitcoin-Transaktion auf dem höchsten Stand seit mehr als einem Jahr – und aktive Adressen haben ein Niveau nahe dem Allzeithoch erreicht.

4112c11530dbbf5a6f5c1e91ea0f64c8 - Bullish für Krypto: Bitcoins Transaktionswert auf Rekord-Niveau

Der durchschnittliche Wert an Bitcoins, die in einer einzigen Transaktion versandt werden, hat den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr erreicht – laut Blockchain-Datenanbieter BitInfoCharts am 17. September einen Spitzenwert von über $129.000.

Das letzte Mal, dass der durchschnittliche Transaktionswert von Bitcoin über 121.000 $ gestiegen ist, war im August 2019, als eine oder einige wenige massive Transaktionen die Gesamtsumme auf durchschnittlich mehr als 812.000 $ anstiegen ließen. Und das war eine Anomalie; die durchschnittlichen Kosten einer Bitcoin-Transaktion waren seit Ende 2017 nicht mehr so hoch, als der Preis von Bitcoin mit knapp unter 20.000 $ sein Allzeithoch erreicht hat.

Der jüngste Anstieg ist ein Zeichen für anhaltende, verstärkte Aktivitäten in der Bitcoin-Blockchain. Parallel dazu verzeichnen andere Kryptonetzwerke ihre eigenen rekordverdächtigen Aktivitäten.

Ein Anstieg der Aktivität

Die Anzahl der aktiven Bitcoin-Adressen, d.h. die Anzahl der eindeutigen Adressen, die täglich Transaktionen senden und empfangen, ist ebenfalls auf dem höchsten Stand seit Ende 2017. Aktive Adressen haben seit der letzten Augustwoche durchschnittlich etwa 850.000 Transaktionen pro Tag verzeichnet.

Ende 2017, als Bitcoin sein Allzeithoch erreichte, lag die Zahl der täglich aktiven Bitcoin-Adressen im Durchschnitt bei fast 1 Million.

Bitcoin-Trading auf dem Vormarsch

Ethereum-basierte DeFi-Anwendungen, dezentrale Versionen von Finanzdienstleistungen wie Kreditanbieter und ähnliches, gestützt durch Kryptographie, haben im Jahr 2020 einen Großteil der Aufmerksamkeit innerhalb des Krypto-Ökosystems auf sich gezogen – allerdings blieb auch Bitcoin nicht zurück.

Das Trading mit Bitcoin-Terminkontrakten hat an einigen Börsen ein Rekordniveau erreicht, und die Zahl der weltweit installierten Bitcoin-Geldautomaten liegt seit kurzem bei mehr als 10.000 Stück.

DeFi mag im Rampenlicht stehen – aber die Statistiken des Bitcoin-Netzwerks zeigen, dass der ursprüngliche Krypto-Asset aller Voraussicht nach keineswegs zurückbleiben wird.

Textnachweis: Decrypt

Letztes Update: Montag, 21. September 2020

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"