Bitcoin

Eine Art Weltkrieg in der Krypto-Community – Ethereum Gründer

a84a1bdd02de12b14697487350b3b18b - Eine Art Weltkrieg in der Krypto-Community - Ethereum Gründer

Es herrscht eine Art Zweiter Weltkrieg in der Krypto-Sphäre, und nun sind die Grenzen (und Allianzen) zwischen Bitcoin, Ethereum und Tron klar gezogen. Vitalik Buterin hat auf den Vergleich zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der Kryptowährungslandschaft aufmerksam gemacht.

Buterin zufolge werde Ethereum als “Todfeind” der Bitcoin-Anhänger wahrgenommen, während einige glauben, dass Tron ein Nachahmer von Ethereum ist. Buterin verweist auf einen Beitrag, in dem die In-Group/Out-Group-Dynamik des Zweiten Weltkriegs diskutiert wurde.

So wie man zwischen 1939 und 1945 Schlachtlinien gezogen hat, wurden in den elf Jahren seit der Gründung von Bitcoin im Jahr 2008 ähnliche Linien in der Kryptolandschaft gezogen. Die Analogie stammt vom Ethereum-Schöpfer Vitalik Buterin höchstpersönlich: In einem Twitter-Posting versucht Buterin, die Allianzen zu erklären, die sich in der Kryptoindustrie gebildet haben.

Buterin zufolge werde Ethereum oft als der “Todfeind” der Bitcoin-Anhänger angesehen, während Tron (TRX) diesbezüglich verschont bleibt. Einige glauben, dass Tron ein Nachahmer von Ethereum ist; angeblich wurden Teile des Whitepapers aus dem Ethereum-Code übernommen.

Buterin auf Twitter:

“Wie von jedem ernsthaften Standpunkt aus gesehen jeder Fehler, den ETH aus der Perspektive der Werte der BTC-Gemeinschaft hat, hat Tron 10x mehr. Und doch ist ETH oft ein Todfeind, und doch wird Tron, zumindest psychologisch gesehen, als ein entfernter verrückter Onkel angesehen, mit dem es cool ist, irgendwie befreundet zu sein.”

Buterin bezog sich auf einen Beitrag des Philosophen und Psychologen Scott Alexander im Slate Star Codex. Der Beitrag diskutiert die In-Gruppe/Out-Group-Dynamik verschiedener Völker während des Zweiten Weltkriegs.

Im Folgenden wird argumentiert, dass sich die Nazis trotz vieler gemeinsamer biologischer, sozialer und kultureller Merkmale dafür entschieden hatten, deutsche Juden zu verfolgen – während sie nur allzu bereit waren, mit den kulturell unterschiedlichen Japanern zusammenzuarbeiten.

Die einzige Erklärung für eine solche Partnerschaft sei ein strategisches Bündnis, argumentiert der Beitrag.

In Buterins wilder Analogie sind glühende Bitcoin-Anhänger die Nazis; Ethereum-Anhänger sind die Juden, und Tron-Japan scheint eine strategische Allianz mit den Bitcoinern einzugehen, um einen gemeinsamen Feind auszuschalten. Schließlich hat Tron-CEO Justin Sun die letzten Jahre damit verbracht, Tron als den “Ethereum-Killer” zu bezeichnen.

Buterin war Mitbegründer des „Bitcoin Magazins“ im Jahr 2011 und wollte Ethereum ursprünglich auf der Bitcoin-Blockchain aufbauen. Vor diesem Hintergrund würde man ein gewisses Maß an Übereinstimmung zwischen Ethereum und Bitcoin erwarten.

Aber leider sollte es nicht sein. Könnte es sein, dass der “verrückte Onkel” Tron nicht als eine Bedrohung für Bitcoin angesehen wird – während Ethereum eine solche darstellt?

Textnachweis: Decrypt, Greg Thompson

Letztes Update: Sonntag, 5. Juli 2020

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"