Ethereum

Ethereum-FOMO! Große Institutionen steigen in ETH ein – $4K bis März

cc30a5f1843a257a71944f4e94ab8ae6 - Ethereum-FOMO! Große Institutionen steigen in ETH ein – $4K bis März

Nach Bitcoin drängen große Institutionen nun zu Ethereum. Wie Meltem Demirors, Chief Strategy Officer der Investment-Firma CoinShares, gerade erklärt hat, packt institutionelle Investoren offenbar die Ethereum-FOMO („Fear Of Missing Out“, die Angst, etwas zu verpassen).

Im Interview berichtet Demirors, dass ihr Unternehmen gerade massives institutionelles Interesse an Ethereum beobachtet.

24cbb18204bc8af0ddc3ddc252fa29cb - Ethereum-FOMO! Große Institutionen steigen in ETH ein – $4K bis März

“Bezüglich anderer Krypto-Vermögenswerte, bei CoinShares haben wir $4 Milliarden an verwalteten Vermögenswerten in erster Linie in Bitcoin, aber letzte Woche haben wir die wöchentlichen Mittelzuflüsse von Investoren verfolgt, die in börsennotierte Anlagevehikel investieren.“

Demirors zufolge gingen letzte Woche 80% der Zuflüsse, das entspricht etwa 175 Millionen Dollar, in Ethereum-Anlageprodukte. Die Analystin:

„Wir haben noch nie so ein institutionelles Interesse gesehen.”

Trader reflektieren bullishe ETH-Stimmung

Die bullishe Ethereum-Stimmung wird von Tradern reflektiert. @SmartContracter schreibt seinen fast 100.000 Followern angesichts des erwarteten ETH-Anstiegs scherzhaft: Wer Ethereum verfrüht verkauft hat, darf nicht mehr in die „Zitadelle“.

“Nur nach oben von hier aus. Wenn Sie in Panik verkauft haben, ist Ihr Ticket für die Zitadelle hiermit widerrufen worden.”

Hintergrund: Bei der Zitadelle handelt es sich um ein andauerndes Krypto-Meme – die Zitadelle ist eine Art „Ghetto“ für superreiche Kryptoinvestoren.

only up from here.

if you panic sold you ticket to the citadel has been hereby revoked.$eth pic.twitter.com/Yd0GJeNRwF

— Bluntz (@SmartContracter) February 16, 2021

Analyst Pentosh1 kommentiert, dass das Angebot an Ethereum auf den Krypto-Börsen auf einem neuen Tiefststand angekommen ist. Dies gilt in der Regel als bullishes Zeichen, da die Coins somit quasi aus dem Verkauf genommen wurden. Pentosh1:

“$ETH hat gerade ein neues Mehrjahrestief des Angebots an den Börsen erreicht, nachdem in den letzten 24 Stunden 132.528 entfernt wurden.

Für mich, von dem, was ich gesehen habe, signalisiert dies wahrscheinlich ein Ende der Konsolidierung in der 3-Wochen-Bereich, den wir in gewesen sind, und wahrscheinlich sehen wir bald die nächste Bewegung nach oben.”

Ethereum bis März bei 4.000 Dollar?

Demirors ergänzt außerdem, dass sich die Krypto-Landschaft ändert: Firmen und Unternehmen würden zwar in Bitcoin investieren. Allerdings würden Investoren auch andere digitale Vermögenswerte anschauen, die langfristiges Potenzial haben könnten, um Bilanzen zu diversifizieren – und hier kommt Ethereum ins Spiel.

Krypto-Analyst Cryptunez hat unter seinen mehr als 60.000 Twitter-Followern eine Umfrage veranstaltet. Erreicht Ethereum bis März 4.000 Dollar?

Dem Ergebnis zufolge ist die Mehrheit der User überzeugt, dass dies möglich ist:

is $ETH hitting four thousand dollars in march

— $DOGE TO $1 🚀 (@cryptunez) February 15, 2021

Ethereum hat somit noch rund zwei Wochen Zeit, um seinen Wert mehr als zu verdoppeln, damit die Prognose zutrifft.

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"