Ethereum

Q4 2020 wird verrückt für Bitcoin und Kryptowährungen sein

49e4d92d7b47d5aca710a4b5e18a0a3b - Q4 2020 wird verrückt für Bitcoin und Kryptowährungen sein

Abgesehen von starken Entwicklungen bei bestimmten Altcoins wie Cardano und Chainlink, verbunden mit der Nachricht, dass PayPal Bitcoin integrieren könnte, war es in der Krypto-Industrie in den letzten Monaten eher ruhig.

Der Preis von BTC hat sich in den letzten zwei bis drei Monaten im niedrigen 9.000 US-Dollar-Bereich eingependelt. Doch Chris Burniske, ein Partner des auf Krypto spezialisierten Risikofonds Placeholder Capital, twitterte kürzlich:

Even if it ends up being a lazy summer, odds are it’s a crazy fall.

Q4 2020:$BTC post-halving [email protected] PoS phase [email protected] fully [email protected]_ launching $DCRDEX wild$ZEC halving #DeFi > $5B
US Election

What else?

— Chris Burniske (@cburniske) July 15, 2020

Im Folgenden wird eine von Burniske zusammengestellte Liste mit einer Reihe wichtiger Ereignisse aufgeführt, die bis zum Jahresende stattfinden werden.

In den nächsten Monaten wird es eine Flut von Krypto-Ereignissen geben

  • Bitcoin beginnt seinen “post-halving push”: Es dauerte etwa sechs Monate nach der Halbierung der Blockbelohnung 2016, bis die führende Kryptowährung einen stetigen Aufwärtstrend nach oben begann.
  • Der wahrscheinliche Start der ersten Phase von Ethereum 2.0 (“Phase 0”): Trotz einiger Behauptungen eines Top-Analysten erwarten die meisten, dass die erste Phase bis Ende 2020 stattfinden wird. Analysten sagen, dass diese Einführung eine extrem starke Auswirkung auf den Markt haben wird.
  • Polkadot, ein Interoperabilitätsprotokoll, wird voll funktionsfähig sein.
  • Die von Facebook geführte Libra-Initiative wird mit ihrer neuen Struktur starten, die angepasst wurde, um die Regulierungsbehörden anzusprechen.
  • ZCash wird seine eigene Blockbelohnung halbieren, was nach einer mehrjährigen Baisse einen Aufwärtstrend auslösen könnte.
  • Der Wert der Coins, die in dezentralisierten Finanzverträgen gesperrt sind, könnte 5 Milliarden Dollar übersteigen. Seit Anfang des Jahres hat sich dieser Wert von rund 700 Millionen Dollar auf 2,5 Milliarden Dollar verdreifacht.
  • Die U.S.-Wahl zwischen Vizepräsident Biden und Präsident Trump. Es ist nicht klar, wie sich dies genau auf den Krypto-Markt auswirken wird, aber Trump hat sich in der Vergangenheit gegen Bitcoin ausgesprochen.
  • Andere Ereignisse, die Burniske selbst nicht identifizierte, aber seine Anhänger, waren die Einführung der optimistischen Rollup-Technologie bei Ethereum, die Einführung von Bakkt’s Digital Asset-Anwendung für Verbraucher und eine mögliche öffentliche Notierung von Coinbase-Aktien.

Früher mit Volatilität rechnen

Auch wenn es bis zu diesen Ereignissen noch einige Monate dauern könnte, sollten Anleger mit einer Volatilität des Preises von Bitcoin und Altcoins viel früher rechnen. Wie der Trader Josh Olszewicz feststellte, sind die Bollinger-Bänder, ein Indikator, der häufig bei der Analyse der Volatilität eines Marktes verwendet wird, enger als im November 2018.

1D $BTC

bbands havent been this tight since Nov 2018 pic.twitter.com/VGBrK2kMff

— Josh Olszewicz (@CarpeNoctom) July 13, 2020

Dies wurde von Josh Rager, einem weiteren beliebten Analysten bestätigt. Er sagte, dass der historische Volatilitätsindex den immer wichtiger werdenden Wert von 40 erreicht hat. Wie Rager erklärte, folgte jedes Mal, wenn der Index diesen Tiefststand erreichte, eine starke Bewegung von 30% (oder mehr).

Textnachweis: cryptoslate

Quelle: coincierge.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"