Krypto News

280 Prozent Plus in einem Jahr: Börsen-Oma verrät exklusiv die besten Wasserstoff-Hot Stocks – Nikola ist nicht dabei

Grüner Wasserstoff aus erneuerbaren Energien soll in Zukunft klimaschädliche fossile Energien wie Öl, Erdgas und Kohle ersetzen. Deshalb fördern Staaten in aller Welt die neue
Energietechnik mit Abermilliarden. Bei Wasserstoff-Aktien sorgt das für ordentlich Rückenwind. Börsen-Oma Beate Sander erklärt gegenüber wallstreet: online, warum sie in den Sektor
investiert und auf welche Aktien sie setzt:

„Seit 2019 investiere ich in Wasserstoff-Aktien, denn ich bin überzeugt, dass dieser Bereich zu den ganz großen
Zukunftstechnologien gehört“. Die Bundesregierung wird den Sektor mit ihrer Nationalen Wasserstoffstrategie massiv fördern. Außerdem gehe es bei der Wasserstoff-Technologie nicht nur „um
Nutzfahrzeuge, sondern ebenso um Schienen- und Schiffsverkehr, sicherlich auch den Heizungssektor“, so die Börsen-Expertin und Bestsellerautorin* Beate Sander, exklusiv gegenüber wallstreet:online.

Doch nicht jede Wasserstoff-Aktie schafft es in das Depot der Börsen-Oma: „Die verschuldete, noch umsatz- und ertragslose Nikola-Aktie findet keinen Platz in meinem Depot“, so Sander. An der Nasdaq
war die Aktie des US-amerikanischen Wasserstoff-LKW-Herstellers Anfang Juni auf zeitweise über 90 US-Dollar geklettert, obwohl der Konzern derzeit weder Gewinn noch Umsatz erwirtschaftet.

Das ist das Wasserstoff-Aktien-Depot der Börsen-Oma:

Börsen-Oma’s Wasserstoff-Aktien-Depot

Aktie Land WKN 1 Jahr
Ballard Power Kanada A0RENB +277 %
NEL ASA Norwegen A0B733 +193 %
PowerCell Schweden A14TK6 +280 %
Plug Power USA A1JA81 +259 %

 

ANZEIGE

Die besten Bücher der Börsen-Oma

Lesen Sie auch

wallstreet:online ZentralredaktionVerdrängend, verrückt und irrational
Aktionäre, bitte aufwachen! – Börsenboom blendet reale Zombiewirtschaft aus – Wie Anleger dem Irrsinn jetzt entkommen können

Der Wasserstoff-Aktien-Boom war zuletzt auch durch die Nationale Wasserstoffstrategie der Bundesregierung beflügelt worden. Anfang Juni hatte die Große Koalition eine entsprechende Strategie
verabschiedet: insgesamt sind sieben Milliarden Euro für die Etablierung einer nationalen Wasserstoffindustrie vorgesehen. Weitere zwei Milliarden Euro sind für den Aufbau internationaler
Wasserstoff-Partnerschaften eingeplant.

Lesen Sie auch

wallstreet:online-GruppeFünf Fragen an Produktvorstand Oliver Haugk
"Die rasante Entwicklung des Smartbrokers war für uns nicht vorhersehbar"

Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hatte dazu erklärt: „Mit der Wasserstoffstrategie stellen wir die Weichen dafür, dass Deutschland bei Wasserstofftechnologien die Nummer 1
in der Welt wird. Die Zeit für Wasserstoff und die dafür nötigen Technologien ist reif. Wir müssen daher jetzt die Potenziale für Wertschöpfung, Beschäftigung und den Klimaschutz erschließen und
nutzen. Denn Wasserstoff wird ein Schlüsselrohstoff für eine erfolgreiche Energiewende sein.“

Autor: Ferdinand Hammer

*= Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Links sind Werbe- bzw. Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen solchen Link klicken und auf der Zielseite ein Produkt
kaufen, erhalten wir dafür eine Provision. Der Produktpreis ändert sich für Sie nicht. Wir setzen uns für die Trennung von Inhalten und Werbung ein.

Seite 1 von 2

Seite 2 ►

Ballard Power Systems Aktie
jetzt ab 0€ handeln – auf Smartbroker.de

Quelle: wallstreet-online.de

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close