Krypto News

DAX öffnet wieder Fenster für alle Verlaufsvarianten

8d1e41c4ffacc19a82ba0dc7cef93a13 - DAX öffnet wieder Fenster für alle Verlaufsvarianten

Die kurze Einschätzung der Lage

7fbf76588fe73438af434749428f9154 - DAX öffnet wieder Fenster für alle Verlaufsvarianten

Mit dem neuen Hoch öffnet sich im DAX wieder das Fenster für einen impulsiven Rutsch. Allerdings scheint die Oberseite immer noch nicht komplett zu sein.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat bei 13827 einen vollständigen Aufwärtsimpuls und damit eine schwarze 1 auf der
Jahrhundert-Zeitebene beendet. Der scharfe Rücklauf seit dem Allzeithoch ist korrektiv und als Startbewegung der schwarzen 2 einzuordnen.

Die schwarze 2 bildet ein Zigzag-X-Flat mit blauer/orangener W=11669, blauer/orangener X=12279 sowie laufender blauer/orangener Y (bisher 7959; orangene/grüne A=7959, orangene/grüne B bisher 11834,
fehlende orangene/grüne C mit Ziel unterhalb 7959).

Szenario 1: Direkter Durchmarsch zur Marke 3588 (blauer Pfad, normale Beschriftung – Hauptvariante)
Die orangene B (bisher 11889) hat das 38er Mindestziel 9609 sowie die 0-b-Linie der orangenen A deutlich hinter sich gelassen und ihre Pflichtaufgaben erfüllt. Sie kann als Flat-X-Zigzag mit lila
W=11339, lila X=10159 sowie lila Y bisher 11901 (rote A=11248, rote B=10864, rote C bisher 11889) und damit als grüne A gezählt werden. Dabei scheint in der orangenen v (bisher 11901; hellgrüne
a=11834, vermutlich laufende hellgrüne b bisher 11585 oder laufende hellgrüne c) noch ein weiteres Hoch oberhalb 11905 zu fehlen. Der Abschluss der hellgrünen v ist erst bei einem Rücklauf unterhalb
11430 bestätigt. Das Maximalziel der grünen A ist 12279, die ausserdem unter der orangenen 0-b-Linie (derzeit bei 1298x) bleiben sollte. Der Abschluss der grünen A wird endgültig aber erst mit Erreichen der
hellgrünen 0-b-Linie (derzeit bei 1188x) bestätigt.

Das 38er Mindestziel der vermutlich bereits gestarteten grünen B eines Flats liegt derzeit bei 10396 (graue Fibos) und das 50er Ziel der grünen B eines Triangles bei 9931 (graue Fibos). Zu erwarten
wäre für die grüne B zudem ein Rutsch unterhalb des 61er Ziel 9465 (graue Fibos). In diesem Fall könnte der Abschluss der grünen C/orangenen B auch im Falle eines Flats auch unter dem Hoch der grünen
A bleiben.

Im blauen Pfad hat die zeitlich hinausgezögerte Entladung durch eine späte orangene C vermutlich weitreichende Konsequenzen. Der sich aufstauende Druck auf der Unterseite wird grösser und die
nachfolgende orangene C kann auf direktem Weg impulsiv zur Marke 3588 rutschen – sobald neben dem DAX auch der DJI seine „Rette-sich-wer-kann“-Marke erreicht hat.

Szenario 2: Jahrestief 2020 unterhalb 7959 mit anschliessender Zwischenerholung (grauer Pfad, farbig umrandete Beschriftung – Nebenvariante)
In der lila Y fehlt noch ein weiteres Hoch über 11905 um die grüne B zu beenden. Die impulsive grüne C sollte direkt in den Zielbereich unterhalb 7959 führen, die damit mit der orangenen Y/blauen A
wohl die erste Etappe der schwarzen 2 mit dem Jahrestief 2020 markieren wird.

Allerdings ist an dieser Stelle theoretisch auch der direkte Rutsch zur Marke 3588 möglich – was aber zu diesem frühen Zeitpunkt und aufgrund der bestätigten Frühlingsrallye im DJI nicht sehr
wahrscheinlich.

Im Anschluss nach der grünen C/orangenen Y/blauen A dürfte die nachfolgende blaue B noch einmal eine sehr deutliche Erholung mit Zielbereich zwischen der flach verlaufenden orangenen 0-b-Linie
(derzeit bei 1298x) und dem Allzeithoch 13827 bringen („Rette-sich-wer-kann“-Marke). Diese Erholung kann sehr volatil verlaufen und sich zeitlich auch über einen längeren Zeitraum strecken. So würde
sich z.B. zum Jahreswechsel 2020/2021 die orangene 0-b-Linie im Bereich von ca. 1122x befinden. Erst nach dem Ende der blauen B steht dann mit der blauen C die Fortsetzung der schwarzen 2 in Richtung
3588 an (blauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch bei 29583 einen vollständigen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures abgeschlossen und mit dem schnellen Rücklauf auf 18212 auch bereits das
38er Pflichtziel der nachfolgenden Korrektur hinter sich gelassen. Damit wäre der Weg für eine korrektive Erholungsrallye frei, die durchaus sogar bis in die Nähe des Allzeithoch führen kann.

Der DAX hat mit seinem korrektiven Allzeithoch bei 13827 ebenfalls eine Jahrhundert-Welle abgeschlossen. Die unvollständigen Muster des korrektiven Rücksetzer auf bisher 7959 lassen ein fehlendes
Jahrestief und eventuell sogar bereits den Rutsch unter 3588 erwarten. Für letzteres kann sich der DAX aber auch noch etwas Zeit lassen und eine ausgiebige korrektive Zwischenerholung
einschieben.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Seite 1 von 2

Seite 2 ►

DAX jetzt ab 0€ handeln – auf
Smartbroker.de

Quelle: wallstreet-online.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"