Krypto News

Neuer Paukenschlag bei BioNTech: US-Regierung bestellt 100 Millionen Impfstoff-Dosen – Kursraketen-Alarm!

1b01b78ba7aca40d8eda9a6e7abce3ff - Neuer Paukenschlag bei BioNTech: US-Regierung bestellt 100 Millionen Impfstoff-Dosen – Kursraketen-Alarm!

Neuer Milliarden-Deal: Wie die US-amerikanische Regierung am Mittwoch bekannt gab, haben die Mainzer gemeinsam mit dem Pharmariesen Pfizer die Lieferung von
über 100 Millionen Dosen eines Corona-Impfstoffs an die USA vereinbart. Dafür sollen die Unternehmen knapp zwei Milliarden US-Dollar erhalten. Später könnten dann 500 Millionen weitere Dosen
folgen. Eine weitere deutsche Impfstoff-Hoffnung sorgt ebenfalls für Schlagzeilen.

Es ist bereits die zweite derartige Vereinbarung, die BioNTech diese Woche abschließt. Am Montag hatte das Unternehmen die Lieferung von 30 Millionen Impfstoff-Dosen an Großbritannien bekannt
gegeben. Weitere Lieferverträge sollen folgen. „Wir befinden uns ebenfalls in fortgeschrittenen Gesprächen mit zahlreichen anderen Regierungen und hoffen, bald weitere Lieferabkommen bekannt geben
zu können“, sagte BionNTech-Chef Ugur Sahin laut der Nachrichtenagentur dpa.

Lesen Sie auch

f152057870126b09f4006ead1e64f3fc - Neuer Paukenschlag bei BioNTech: US-Regierung bestellt 100 Millionen Impfstoff-Dosen – Kursraketen-Alarm!

wallstreet:online ZentralredaktionCrack-up-Boom ohne Ende
Warum der Bullen-Markt trotz Value-Schwäche wächst – und wann es damit vorbei sein könnte

Die Impfstoff-Kandidaten von BioNTech/Pfizer stecken derzeit noch in der klinischen Entwicklung. Insgesamt vier Impfstoffe werden in den USA und in Deutschland in Phase 1 und 2 getestet. Die
bisherigen Ergebnisse waren vielversprechend. Ob die Mittel jedoch tatsächlich vor einer Infektion mit Sars-CoV-2 schützen, muss zunächst ein großangelegter Test mit zehntausenden Personen zeigen.

Sollten die Tests erfolgreich verlaufen, könnte schon im Oktober das Zulassungsverfahren beginnen. Erst vor kurzem hatte BioNTech von US-Behörden die Genehmigung für ein beschleunigtes
Zulassungsverfahren erhalten (w:o berichtete). Die ersten Dosen könnten bereits Ende des Jahres zur Auslieferung bereitstehen.

Die BioNTech Aktie legte nach der Ankündigung am Mittwochnachmittag kräftig zu, und kletterte auf ein neues Allzeithoch. Am Donnerstagmorgen erreichte das Papier erstmals die 90-Euro-Marke.

Lesen Sie auch

29f52d2786508f1f11da78e1b73d63e1 - Neuer Paukenschlag bei BioNTech: US-Regierung bestellt 100 Millionen Impfstoff-Dosen – Kursraketen-Alarm!

Roland KlausWie stehen die Chancen im Betrugsfall?
Wirecard Schadensersatz: Aktie, Derivate, Anleihe – Nichts zu holen? Denkste!

Bei der zweiten großen deutschen Impfstoffhoffnung CureVac müssen sich Anleger noch etwas gedulden. Ein Börsengang ist erst in den kommenden Monaten geplant. Diese
Woche wurde bekannt, dass der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) zehn Prozent der CureVac-Anteile übernehmen wird – Kaufpreis: rund 164 Millionen Euro.

Für GSK, den größten Impfstoffhersteller der Welt, ist besonders CureVacs mRNA-Technologie interessant, mit der man in Zukunft deutlich schneller auf Virus-Ausbrüche reagieren könnte.

Lesen Sie auch

2adc1e975cb0c037fc7f9bc58d94ce87 - Neuer Paukenschlag bei BioNTech: US-Regierung bestellt 100 Millionen Impfstoff-Dosen – Kursraketen-Alarm!

wallstreet:online ZentralredaktionEinschätzung
BioNTech-Impfstoff auf der Überholspur: Jetzt zuschlagen oder auf Rücksetzer warten?

Der Kaufpreis, den GSK für seinen Anteil zahlt, bewertet CureVac mit über 1,6 Milliarden Euro. Die Tübinger hatten bereits vor Corona namhafte Investoren an Bord, darunter SAP-Gründer
Dietmar Hopp und Microsoft-Gründer Bill Gates. Auch die deutsche Bundesregierung investierte kürzlich über die staatliche KfW 300 Millionen Euro in CureVac. Im Gegenzug
erhielt der Staat 23 Prozent der Anteile – ein Deal, der sich für den Staat noch auszahlen könnte. Nach der Neubewertung durch die Einstieg von GSK wäre dieser Anteil jetzt schon 377
Millionen Euro wert.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

Seite 1 von 2

Seite 2 ►

BioNTech Aktie jetzt ab 0€
handeln – auf Smartbroker.de

Quelle: wallstreet-online.de

No votes yet.
Please wait...

Zum Thema passende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"