Altcoins

Ethereum, Binance Smart Chain (BNB) & Solana (SOL) bringen DeFi-Protokolle auf Rekordniveaus

Der Gesamtwert, der in DeFi-Protokollen gebunden ist, hat über alle Chains hinweg ein Allzeithoch erreicht.

Der in DeFi-Protokollen über alle Blockchains hinweg gesperrte Gesamtwert (TVL) erreichte diese Woche ein Allzeithoch von 157 Milliarden US-Dollar. Das zeigen Daten von DeFi Llama.

DeFi bezieht sich auf Blockchain-basierte Anwendungen, die eine Reihe von Finanztransaktionen ermöglichen – von der Kreditvergabe und -aufnahme bis hin zum Derivatehandel und Asset Swaps. Obwohl DeFi seine Anfänge auf der Ethereum-Blockchain hatte, ist es seitdem auf andere Blockchains mit Smart Contracts ausgeweitet worden. Die größten darunter: die Binance Smart Chain und Solana.

Wenn Trader, Investoren oder Spekulanten eine DeFi-Lending-Plattform wie Aave oder Compound nutzen, hinterlegen sie Krypto-Vermögenswerte, die sie besitzen, damit andere sie ausleihen können. Im Gegenzug erhalten sie Krypto-Belohnungen, die einem Anteil an den Zinsen entsprechen. Die „abgegebenen“ Assets bilden den Total Value Locked (TVL) – eine umstrittene Kennzahl, von der einige sagen, sie sei überhöht, weil sie dieselben Vermögenswerte mehrfach zählt.

Ethereum bleibt führend

In allen von DeFi Llama erfassten Netzwerken bleibt Ethereum mit 114 Milliarden US-Dollar, die in den verschiedenen Protokollen gebunden sind, die führende Blockchain in Bezug auf den TVL. Am 22. August wurde ein Rekordwert von 117 Milliarden Dollar erreicht.

Es ist erwähnenswert, dass es sich hierbei um eine Dollar-Zahl handelt. Allerdings traden DeFi-Protokolle nicht in Fiat, sondern schaffen kryptozentrische Volkswirtschaften. DeFi Llama rechnet vor, dass 36 Millionen ETH (114 Milliarden Dollar wert) in den Ethereum-basierten Protokollen herumschwirren. Das bedeutet: Der Anstieg des DeFi-Wertes von Ethereum hängt zumindest teilweise mit dem steigenden Wert von ETH zusammen. Der liegt über 3.200 Dollar, nachdem er den größten Teil des Sommers unter 3.000 Dollar verbracht hat.

Das Gleiche gilt für Binance Chain mit 19,3 Milliarden Dollar an TVL. Ein Drittel davon stammt von der dezentralen Börse PancakeSwap – einem Ort, an dem man alle Arten von kleineren Coins und Token finden und auflisten kann. Der Wert von BNB ist im letzten Monat um 65% gestiegen und konnte dazu beitragen, dass der Dollarwert den höchsten Stand seit Mai erreicht hat, also während der letzten Tage des Bull-Runs.

In ähnlicher Weise hat Solana TVL ein Allzeithoch erreicht und in dieser Woche dreimal die Marke von 2,5 Milliarden Dollar überschritten. Sein Spitzenprotokoll, mit 35% der Aktion, ist die dezentrale Börse Raydium.

Terra Blockchain, eine Zahlungsplattform für Stablecoins, hat zum ersten Mal die 6-Milliarden-Dollar-TVL-Marke überschritten. Unterstützt wurde der Anstieg durch einen 250-prozentigen Preisanstieg für den Governance-Token LUNA. Governance-Token ermöglichen es ihren Inhabern, über Änderungen des Protokolls abzustimmen – von Zinssätzen bis hin zu Marketingbudgets.

Polygon liegt 50% unter den Höchstständen

Das Avalanche-Netzwerk hat inzwischen auch einen steigenden Token. Sein Sprung von 163 Millionen TVL auf 1,84 Milliarden Dollar ist jedoch auf ein 180 Millionen Dollar schweres Liquiditätsprogramm zurückzuführen, das letzte Woche gestartet wurde. Solche Programme schaffen Anreize für die Nutzer, ihre Kryptowährungen zu sichern, um größere Belohnungen als üblich zu erhalten. Es funktioniert offenbar.

Während sich diese Netzwerke beschleunigen, fällt die zweite Skalierungslösung Polygon zurück. Obwohl es immer noch 5 Milliarden Dollar in TVL ausmacht, sind das weniger als 50% des Höchststandes, der im Juni erreicht wurde. In den letzten Monaten hat es die Hälfte des in das Netzwerk investierten ETH verloren. Polygon, das auf Ethereum aufbaut, zielt darauf ab, den Druck vom Netzwerk zu nehmen. Das ist für seine langsamen Netzwerkgeschwindigkeiten und exorbitanten Transaktionsgebühren in Zeiten hoher Nutzung bekannt.

Ein beunruhigendes Zeichen für Polygon sind die jüngsten Zahlen. Die zeigen nämlich, dass DeFi-Trader zunehmend bereit sind, ihre Geschäfte außerhalb von Ethereum zu tätigen – sofern der Preis stimmt.

Zuletzt aktualisiert am 26. August 2021

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"