Altcoins

London Hardfork lässt Ethereum-Preis steigen

Die London Hardfork wurde erfolgreich umgesetzt. Mit ihr kam es nicht nur zu weiteren Updates für den ETH, sondern auch zu einem Kursanstieg, der Ethereum wieder über 3.000 US-Dollar schob. Eine der wichtigsten Neuerungen nach der Fork betrifft die Gas-Gebühr.

Ethereum News: London Hardfork lässt Ethereum-Preis steigen

Die Gas-Gebühr wird bei jeder Transaktion im ETH-Network generiert. Nach der aktuellsten Hardfork wird diese nicht mehr an die Miner ausgezahlt, sondern „geburnt“, wodurch sie direkt wieder in die Zirkulation im Netzwerk zurückgeleitet wird. Der Vorteil dieses Verfahrens sind transparentere Gebühren, die nun besser vor einer Transaktion berechnet werden können.

Der Kurs reagierte positiv. Bereits einen Tag vor der Hardfork stiegen die Daytrader ein. Nach einem kurz darauffolgenden Flashsale, nahm der Kurs stabil Fahrt auf und legte um ungefähr 25 Prozent zu. Zurzeit sieht es so aus, als sei die positive Kursentwicklung auch noch nicht vorbei. Bis zum Allzeithoch sind es noch fast 35 Prozent weiterer Kurszuwachs.

Quelle: CNBC https://www.cnbc.com/2021/08/05/ethereum-just-activated-its-london-hard-fork-and-its-a-big-deal.html

(Bildquelle: Fotolia.com)

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"