Altcoins

Ripples XRP ist aktuell die beliebteste Kryptowährung in Großbritannien: neuer Bericht

fda07f4c976d965cbb20724b1de4237c - Ripples XRP ist aktuell die beliebteste Kryptowährung in Großbritannien: neuer Bericht

Einem Bericht zufolge ist Ripples XRP in Großbritannien die beliebste Kryptowährung unter Krypto-Investoren. Ebenfalls beliebt: Cardano (ADA).

Was kostet ein Ripple XRP?

Ein Ripple XRP kostet derzeit nach einem Gewinn von rund 3,5% innerhalb der letzten 24 Stunden 1,15 Dollar. Auch wenn der Kurs derzeit rot sieht: Der Coin erfreut sich großer Beliebtheit – zumindest in Großbritannien.

Anzeige

a846d56a318600f6957c251bdc270893 - Ripples XRP ist aktuell die beliebteste Kryptowährung in Großbritannien: neuer Bericht

Denn: Einem neuen Bericht von „Finance Magnates“ zufolge ist Ripples XRP in England mittlerweile derart in der Gunst der Investoren aufgestiegen, dass der Coin dort nun als „beliebteste Kryptowährung“ gilt. Zur Untermauerung der Behauptung verweist die Publikation auf einen Bericht der Krypto-Börse eToro.

Demnach haben Kleinanleger in Großbritannien im dritten Quartal 2021 verstärkt Ripples XRP gekauft – mehr sogar als jede andere Kryptowährung. Kein anderer Coin konnte im fraglichen Zeitraum mehr Investorenkapital anziehen.

Die Folge: Ripples XRP ist in Großbritannien jetzt der unangefochtene Nummer-1-Coin unter Privatanlegern. Im Vergleich zum Vorjahr habe der Besitz von Ripples XRP um 105% zugelegt, schreibt Finance Magnates. eToro-Marktanalyst Simon Peters ergänzt:

„Einige haben [XRP] bereits 2017 gekauft, andere erst kürzlich. Es gibt eine starke Gemeinschaft von XRP-Anhängern, die an sein langfristiges Potenzial glauben.“

Ebenfalls bei den Briten beliebt ist Cardano (ADA). Die von Charles Hoskinson erfundene Kryptowährung liegt im Beliebtheitsranking derzeit auf Platz 2 und konnte in den letzten drei Monaten sogar an Top-Smart-Contract-Plattform Ethereum vorbeiziehen.

Digitales Pfund: Ripple hilft beim Aufbau

Zudem in den Medien ist Ripple derzeit aufgrund der kürzlich geschlossenen Partnerschaft mit der „Digital Pound Foundation“. Laut einer offiziellen Erklärung von Ripple ist das Unternehmen der gemeinnützigen Stiftung als Gründungsmitglied beigetreten.

Ripple schreibt über den Schritt freudig auf Twitter:

„Wir sind begeistert, ein Gründungsmitglied von DigitalPoundFDN zu sein, um die Gestaltung und Umsetzung eines digitalen£zu unterstützen, zudem tritt @SS_Friedman, unser Leiter der Abteilung Politik, dem Vorstand bei.“

🇬🇧We’re excited to be a founding member of @DigitalPoundFDN to support the design and implementation of a digital£, with @SS_Friedman, our Head of Policy, joining the board.💷 https://t.co/jPtV2apFls

— Ripple (@Ripple) October 14, 2021

 Hintergrund: Ripple Labs, das Unternehmen hinter XRP, soll bei der Entwicklung der britischen CBDC behilflich sein. CBDC ist die Abkürzung für „Central Bank Digital Currency“ – also eine digitale Währung der Zentralbank.

Ripple zufolge nimmt das Vereinigte Königreich „seit langem“ eine Vorreiterrolle bei der Förderung verantwortungsvoller Innovationen und beim Wachstum im Bereich der Krypto-Assets ein – die Entwicklung eines digitalen Pfunds sei „das logische Ergebnis dieser Arbeit“.

Susan Friedman, „Head of Policy“ bei Ripple, ergänzt:

„Wir freuen uns, die Entwicklung und Umsetzung eines digitalen Pfunds in Zusammenarbeit mit der Digital Pound Foundation zu unterstützen, die das Ziel Großbritanniens, ein inklusiveres und nachhaltigeres Finanzsystem aufzubauen, vorantreiben wird.“

Der Kurs von Ripples XRP hat auf die Nachricht bislang nicht merklich reagiert.

Zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2021

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"