Blockchain

85.000 Schweizer Händler akzeptieren Bitcoin und Ethereum

Durch eine Kooperation zwischen Bitcoin Suisse und Wordline können 85.000 Schweizer Händler ab sofort Zahlungen mit Bitcoin und Ethereum empfangen.

Wordline, der größte Zahlungsabwickler Europas und der Schweizer Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse haben eine Omni-Channel-Lösung für den reibungslosen Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen bekannt gegeben. Ab sofort steht es den 85.000 an das Wordline-Zahlungsnetzwerk angeschlossenen Schweizer Händlern frei, Bezahlungen in Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) zu empfangen.


Bitcoin Suisse: “Ein historischer Meilenstein”

Demnach können Händler über WL Crypto Payments ab sofort zwischen Ether und Bitcoin als Zahlungsoption wählen, sowohl am Point of Sale (POS) als auch im Onlinehandel. Das geht entweder über die WL Crypto Payments App oder über ein Worldline Payment Plugin. Kunden benötigen dafür lediglich eine Wallet.

Dr. Arthur Vayloyan, CEO von Bitcoin Suisse, betont den Stellenwert der Omni-Channel-Lösung für die Akzeptanz von Kryptowährungen im Zahlungsverkehr:

Dies ist ein historischer Meilenstein für die Akzeptanz von Kryptowährungen in der Schweiz und darüber hinaus. Dieser Schritt belegt einmal mehr die führende Position der Schweiz im Bereich der kollaborativen Innovation und ihre Pionierrolle in der Krypto- und Blockchain-Industrie.

Die Preise werden vom Händler in Schweizer Franken festgesetzt. Kunden können sich aber die Echtzeit-Kurse für BTC und ETH anzeigen lassen. Die Zahlung in der gewünschten Kryptowährung wird umgehend vom Händler bestätigt. Um das Risiko von Preisabweichungen zu umgehen, werden die Transaktionen mit Kryptowährungen augenblicklich in Franken umgetauscht.


Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"