Blockchain

Bitcoin Group SE: Krypto-zu-Krypto-Handel auf Marktplatz nun möglich

df7d272a4606b63b330170c622802730 - Bitcoin Group SE: Krypto-zu-Krypto-Handel auf Marktplatz nun möglich

Die Bitcoin Grup SE erweiterte ihr Marktplatzangebot auf Bitcoin.de um die Möglichkeit, Bitcoin gegen andere Kryptowährungen einzutauschen.

Als erster deutscher Anbieter ermöglicht das Unternehmen ab sofort über einer Million Kund:innen der Krypto-Börse Bitcoin.de das Handeln mit reinen Kryptowährungs-Paaren. Das heißt, dass man von nun an beispielsweise Ethereum (ETH) mit Bitcoin (BTC) kaufen kann. Die Einbindung mehrerer Kryptowährungen sei geplant, um das Angebot in Zukunft zu erweitern.

Die Bitcoin Group SE erwarb im Jahre 2018 100 Prozent der Anteile an der futurum bank AG, die mittlerweile hinter dem Betrieb des Krypto-Marktplatzes Bitcoin.de steckt.

Gegenüber BTC-ECHO erklärte Marco Bodewein, Vorstand der Bitcoin Group SE, dass hier das “Prinzip von Angebot und Nachfrage” gelte. “Wenn sich unsere User weitere Handelspaare wünschen (z. B. LTC/BTC), schauen wir, wie schnell sich dieser Wunsch umsetzen lässt”, so Bodewein.

“Technisch sind derzeit aber nur die Währungen einbindbar, die bei uns auf der Plattform gehandelt werden”, erklärte der Vorstand weiterhin. “Aber auch hier arbeiten wir an einer stetigen Erweiterung des Angebots. Je nachdem, wie der neue Marktplatz angenommen wird, ist auch ETH als Bezahlwährung möglich (XRP/ETH, DOGE/ETH etc.)”, sagte Bodewein gegenüber BTC-ECHO.


“Ohne Zwischenschritt”

Warum das Unternehmen zu Beginn auf Ethereum (ETH), Dogecoin (DOGE) und Ripple (XRP) setzt, um den Handel mit reinen Krypto-Pairings umzusetzen, erklärte Bodewein ebenfalls. “Ethereum ist neben dem Bitcoin die zweiterfolgreichste Kryptowährung, und sie hat die größte Nachfrage verzeichnet”, meinte der Bitcoin Group SE Vorstand gegenüber BTC-ECHO. “Auch bei Ripple und Doge spricht die Entwicklung der letzten Monate für sich”.

Der Pressemeldung zufolge greifen auch bei dem neuen Feature die höchsten Sicherheitsstandards. Zudem würde die Verbuchung der Krypto-Transaktionen “sekundenschnell” vonstattengehen.

“Wir möchten, dass unsere User sehr einfach, also ohne Zwischenschritt über den Euro, die Kryptowährung wechseln können, wenn sie z. B. in einer anderen Kryptowährung mehr Potenzial sehen”, erklärte Bodewein gegenüber BTC-ECHO.


Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"