Blockchain

Kryptobörse Kraken übernimmt Staking-Service Staked

54f11fb63be2266dbd595b3381ef074b - Kryptobörse Kraken übernimmt Staking-Service Staked

Die Krypto-Börse Kraken hat die Plattform Staked erworben, um eine Alternative zu seinem eigenen Staking-Service zu bieten. Nach eigenem Bekunden handelt es sich um einen der größten Kryptobörse-Deals überhaupt.

Die Kryptobörse Kraken gibt die Übernahme der Staking-Plattform Staked bekannt. Der Kaufpreis bleibt in der Mitteilung zwar ungenannt. Dennoch soll es sich um eine der bisher größten Übernahmen in der Kryptoindustrie handeln. Der Deal festigt in jedem Fall die Position der Exchange als führendem Anbieter von Staking-Diensten für private und institutionelle Anleger. Zum verwahrendem Staking-Service der Kryptobörse tritt somit die nicht-verwahrende Alternative von Staked hinzu. Staked ermöglicht es seinen Anlegern, Renditen aus dem Staking zu erzielen, ohne die Verwahrung ihrer Krypto-Assets aufzugeben. Diesen Service will Kraken nun nahtlos in sein Portfolio integrieren.

Kraken mit großem Staking-Wachstum im Jahr 2021

Es handelt sich damit schon um die fünfte Übernahme von Kraken im Jahr 2021. Und das in einem Jahr, in dem das Staking-Geschäft nach Angaben des Unternehmens um rund 950 Prozent auf fast 16 Milliarden US-Dollar angewachsen ist. Dies führte dazu, dass Token-Rewards im Wert von mehr als 500 Millionen Dollar an Kunden ausgezahlt wurden.


Wir freuen uns, die Kunden von Staked bei Kraken willkommen zu heißen. Wir sind überzeugt, dass sie von unserem breiteren Produktportfolio profitieren werden, wenn sie ihr Engagement mit digitalen Vermögenswerten ausweiten wollen.

, sagt Kraken-CEO Jesse Powell zu der Akquisition. Bei der Konkurrenz gab es ähnlich geartete Übernahmen: So kaufte Galaxy Digital im Mai den Krypto-Verwahrdienst BitGo für etwa 1,2 Milliarden Dollar. 

Mit Blick auf das zweite Jahrzehnt unserer Unternehmensgeschichte freue ich mich auf die Zukunft und darauf, dass Kraken den weltweiten Wechsel zu Web3 und DeFi weiter unterstützt

, fährt Powell fort. Sogar für den Aktienhandel hegt er bereits Pläne. Der CEO von Staked, Tim Oglivie, bestätigte unterdessen, dass das gesamte Team auch unter der neuen Eigentümerschaft von Kraken weiterhin Teil des Unternehmens sein wird.


Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"