Ethereum

Dolce & Gabbana hebt NFTs auf die nächste Stufe: Der Mode-Gigant startet „Tokenized High Fashion“

NFTs haben ein riesiges Comeback erlebt. Das zeigen die boomenden Verkaufszahlen – insbesondere der Aufschwung der großen Kollektionen, einschließlich des CryptoPunks-Marktes.

Gegen Ende Juni wurde das Interesse wieder weniger, und die 7-Tage-Verkäufe von NFTs brachen von einem Höchststand von 176 Millionen US-Dollar am 9. Mai auf nur 8,7 Millionen US-Dollar am 15. Juni ein. Das hat viele zur Annahme veranlasst, dass der Sektor der nicht-fungiblen Assets am Ende sei.

Das wiedererwachte Interesse hat jedoch in letzter Zeit zu einigen hochkarätigen Verkäufen geführt. Darunter CryptoPunk #7252, der am 24. August für 1.600 ETH (5,3 Millionen Dollar) verkauft wurde.

Und mit der Ankündigung des Modehauses Dolce & Gabbana zur „Collezione Genesi”, einer physischen Bekleidungslinie, die durch NFTs unterstützt wird und im Metaversum getragen werden kann, ist es nur angemessen anzunehmen, dass noch mehr kommen wird.

Mode und NFTs – ein Traumpaar?

Im Jahr 2021 haben sich die Welten der Mode und der NFTs immer mehr miteinander verbunden. Wie Forbes kommentiert, haben beide Gemeinsamkeiten in Bezug auf Knappheit und Exklusivität, wodurch sie ideal zueinander passen.

„Genau wie in der Mode- und Kunstwelt dreht sich bei NFTs alles um Sammlerstücke. NFTs bieten nun ein neues Maß an Exklusivität und die Möglichkeit, digitale Designs und Kollektionen in äußerst seltene, wertvolle, luxuriöse und einzigartige Sammlerstücke zu verwandeln.”

Durch die Verknüpfung von physischer und digitaler Welt bieten NFTs eine völlig neue Form der Selbstdarstellung, die bisher nur physisch möglich war.

Darüber hinaus geht es bei High Fashion und dem Erwerb teurer Gegenstände nicht um Notwendigkeit. Vielmehr geht es darum, Teil der Luxuskultur zu sein und Status zu vermitteln. In vielerlei Hinsicht passen auch NFTs in dieses Schema – denn auch sie sind zu einem Statussymbol geworden.

An NFTs, derzeit überwiegend noch auf Ethereum erhältlich, scheiden sich nach wie vor die Geister. Aber der Chef von Galaxy Digital, Mike Novogratz, glaubt, dass sich das irgendwann ändern wird. Im Gespräch mit CNBC bezeichnete er NFTs kürzlich als eine treibende Kraft bei der Veränderung der Kultur.

Er bezog sich dabei insbesondere auf den Rapper Jay-Z, der seinen CryptoPunk-Kauf als Avatar auf Twitter präsentiert. Novogratz nennt diesen Schritt eine „große, große Sache” für nicht-Fungible Token.

Dolce & Gabbana steigen bei NFTs ein

Die Idee, viel Geld für Kleidung und Schmuck auszugeben, die Menschen nur digital „tragen“ können, ist ziemlich neu.

Dolce & Gabanna wollen dies jedoch mit „Collezione Genesi” ändern – einer neunteiligen NFT-Kollektion in Zusammenarbeit mit dem UNXD-Marktplatz.

Das Besondere an „Collezione Genesi” ist, dass fünf der neun Stücke tatsächlich physisch und mit Token versehen sind, während die restlichen vier ausschließlich digital erhältlich sind.

„Fünf der Collezione Genesi-Stücke – zwei Kleider, ein Herrenanzug und zwei Kronen – sind physische Kreationen, die von Dolce & Gabbana entworfen wurden und von denen es digitale Versionen gibt, die im Metaverse verwendet werden können.“

An diesem Wochenende wird das Modehaus die Kollektion auf der Alta Moda Show im Venice Casino in Venedig präsentieren. Geprüfte Bieter können die Kollektion jetzt online auf der UNXD-Website ansehen.

Laut Vogue haben sich bereits Zehntausende von Bietern in Erwartung der am 9. September beginnenden Auktion angemeldet.

Zuletzt aktualisiert am 1. September 2021

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"