Bitcoin

Deutsche Bitcoin-Investoren haben letztes Jahr 600 Mio. mit BTC verdient

Ein neuer Chainalysis-Bericht zeigt: Investoren in Deutschland haben 2020 mit Bitcoin rund 600 Millionen Dollar Gewinn erzielt.

Ein neuer Bericht des Kryptowährungs-Analyseunternehmens Chainalysis verdeutlicht, dass zahlreiche Länder massive Gewinne mit ihren Bitcoin-Investitionen gemacht haben, wenn man sie mit ihren traditionellen wirtschaftlichen Rankings vergleicht.

US-Bitcoin-Investoren führen Gewinne an

Der Bericht schlüsselt die geschätzten Gewinne der Länder im Jahr 2020 auf. Darin schneiden Länder, die man als Schwellenländer bezeichnen könnte, bei Bitcoin-Investitionen viel besser ab als ihre weiter entwickelten Gegenstücke.

Laut dem Bericht dominieren die Vereinigten Staaten die Tabelle, denn Investoren in diesem Land konnten mehr als 4 Milliarden Dollar an Bitcoin-Gewinnen einfahren. Das ist dreimal so viel wie das nächste Land auf der Liste: China, dessen Investoren etwas mehr als 1 Milliarde Dollar verdient haben. Deutschland liegt mit 600 Millionen Dollar auf Platz 6.

Which countries saw the biggest Bitcoin gains during the 2020 boom? Read our analysis here. https://t.co/vqeukrHkYI pic.twitter.com/XkAp6J9lTk

— Chainalysis (@chainalysis) June 7, 2021

Chainalysis führt die enormen Gewinne der US-Investoren auf die “riesigen Zuflüsse” zurück, die die Krypto-Börsen im Land gegen Ende des Jahres verzeichneten. Dies spielte höchstwahrscheinlich eine entscheidende Rolle bei den Gewinnen des Landes.

Entwicklungsländer erzielen ebenfalls massive Gewinne

Ein interessantes Ergebnis des Berichts ist die Tatsache, dass Länder, die man als “Entwicklungsländer” oder “Schwellenländer” bezeichnen könnte, massive Gewinne bei ihren Bitcoin-Investitionen verzeichneten.

Am Beispiel Vietnam erklärt Chainalysis, dass das asiatische Land mit einem BIP von 262 Milliarden Dollar auf Platz 53 rangiert und von der Weltbank als Land mit mittlerem Einkommen eingestuft wird. Allerdings herrscht in Vietnam bereits ein hohes Maß an Kryptowährungsadaption, das Land rangiert auf dem „Global Crypto Adoption Index“ auf dem zehnten Platz.

Der Bericht stellt weiter fest, dass Vietnam 351 Millionen Dollar an Bitcoin-Gewinnen erzielen konnte und damit besser abgeschnitten hat als andere Länder wie Belgien und sogar Australien.

Weitere Länder, die besser abschneiden als ihr BIP-Ranking, sind Spanien, die Türkei und die Tschechische Republik. Jedes dieser Länder hat mit seinen Bitcoin-Investitionen Gewinne von über $250 Millionen gemacht.

Indien jedoch widersetzt sich diesem Trend. Mit einem Bruttoinlandsprodukt von über 2 Milliarden Dollar haben die Investoren in diesem Land einen mickrigen Gewinn von 241 Millionen Dollar mit ihren Investitionen gemacht. Der Bericht führt dies auf die “historische Unfreundlichkeit der indischen Regierung gegenüber Kryptowährungen” zurück.

Dem Bericht zufolge sahen “Investoren in fast allen Ländern die größten Steigerungen gegen Ende des Jahres”. In diesem Zeitraum stieg der Wert von Bitcoin zwischen Oktober und Dezember von etwa 11.000 Dollar auf fast 30.000 Dollar.

Textnachweis: Cryptoslate

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"