Bitcoin

Wann knackt Bitcoin $40k? Analyst: „Von hier aus geht’s nach oben“

Nach dem brutalen 50%-Crash hat Bitcoin in jüngster Zeit zwar einige Anzeichen von Stärke gezeigt. Doch wie geht es von hier aus weiter? Droht ein erneuter Rückgang in den unteren $30k-Bereich – oder hat Bitcoin nun das Gröbste hinter sich und beginnt wieder zu steigen, wie ein beliebter Analyst glaubt?

Bitcoin-Rallye drängt auf Fortsetzung

Nach El Salvadors Ankündigung, Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen, fand starkes Kaufinteresse nahe dem $31.000-Bereich, woraufhin der BTC-Kurs einen starken Anstieg über den Widerstand bei $35.000 begann. Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) notiert BTC bei 36.881 Dollar und scheint gut positioniert, kurzfristig erneut zu steigen. Wie lauten die Einschätzungen der Analysten?

Bloombergs Krypto-Experte Mike McGlone glaubt, dass BTC nun mit größerer Wahrscheinlichkeit über 40.000 Dollar steigen wird als auf 20.000 Dollar abzusacken. Dem Analysten zufolge sei der jüngste Absturz typisch gewesen für Bullenmarkt-Rückgänge. McGlone:

„Bitcoin Kapitulation? $40,000 erscheint wahrscheinlicher als $20,000 – Der Bitcoin-Absturz vom 8. Juni und der erneute Besuch der unteren Unterstützung um $30,000 hatte viele der Anzeichen einer extremen bärischen Stimmung, die typisch für dauerhaftere Bullenmarkt-Tiefs ist.”

#Bitcoin Capitulation? $40,000 Appears More Likely Than $20,000 — The June 8 Bitcoin plunge and revisit of lower-end-range support around $30,000 had many of the earmarks of extreme bearish sentiment typical of more enduring bull-market bottoms. pic.twitter.com/mzaqs50Kjp

— Mike McGlone (@mikemcglone11) June 9, 2021

Der populäre Krypto-Youtuber Benjamin Cowen betont: Der aktuelle Bull-Run ist anders als bisherige. Durch Bitcoins enorm hohe Marktkapitalisierung werde es immer schwieriger, neue Höchststände zu erreichen. BTC könne deshalb durchaus mehrere Monate seitwärts traden oder sogar unter $30k crashen. Aber auch Cowen glaubt, dass der aktuelle Bull-Run noch nicht zuende ist. Der Analyst in einem neuen Video:

„Ich denke, dass wir eine ähnliche Art von Aussichten haben werden wie im Jahr 2019, wo wir entweder nach unten oder für eine kleine Weile seitwärts gehen. Wir werden diese Konsolidierungsphase haben, und dann werden wir die nächste Etappe unserer Reise fortsetzen, und dies wird nur ein weiteres Sprungbrett für uns sein, um dorthin zu gelangen. Das ist es, was ich letztendlich sehe.“

Erst $30k, dann $40k?

Eine ähnliche Entwicklung sagt der pseudonyme Branchenbeobachter Beastlyorion voraus. Er schreibt seinen mehr als 67.000 Twitter-Followern: Es sei wahrscheinlich, dass Bitcoin erst wieder unter $30k fällt, bevor ihm eine Bewegung über 40.000 Dollar gelingt.

Es gibt aber auch gegensätzliche Stimmen. Trader CredibleCrypto beispielsweise geht davon aus, dass Bitcoin von hier aus nicht mehr weiter fallen wird. Er hält den jüngsten Kurs-Rücksetzer für eine gesunde korrigierende Bewegung und sagt voraus, dass Bitcoin von hier aus weiter nach oben drängen wird.

A fakeout to the downside that failed to make a lower low and completed in 3 waves- implying this was a corrective move down and keeping the “completed ABC” count in-tact. I think we continue to push higher from here. $BTC https://t.co/gfVFX2Lpeq pic.twitter.com/2IvToEIl5j

— Credible Crypto (@CredibleCrypto) June 10, 2021

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"