Blockchain

Layer-2-Skalierung: Polygon (MATIC) lanciert Avail-Blockchain

Das Polygon-Team hat ein Tool zur Datenverfügbarkeit für Layer-2-Lösungen und Sidechains entwickelt.

Das Entwickler-Team von Polygon (MATIC) hat in einer Pressemitteilung die Skalierungslösung Avail vorgestellt: “Eine universell einsetzbare, skalierbare, auf Datenverfügbarkeit ausgerichtete Blockchain”. Die unter anderem für Sidechains entwickelte Skalierungslösung sei “eine wichtige Komponente einer völlig neuen Art und Weise, wie zukünftige Blockchains funktionieren”.


Verschiedene Typen von Skalierungslösungen, wie etwas Sidechains, können sich an Avail andocken und auf einen Pool von Transaktionsdaten zugreifen. Durch Avail muss der Consensus Layer einer Blockchain nicht mehr Transaktionen ausführen, sondern nur noch Transaktionen ordnen und Datenverfügbarkeit gewährleisten.

Statt den Zustand der Anwendung zu verifizieren, konzentriert es sich auf die Sicherstellung der Verfügbarkeit der geposteten Transaktionsdaten und stellt auch die Transaktionsreihenfolge sicher. Ein Block, der Konsens hat, wird nur dann als gültig angesehen, wenn die Daten hinter diesem Block verfügbar sind.

Dieser Mechanismus soll verhindern, dass “Blockproduzenten Blockheader freigeben, ohne die Daten dahinter freizugeben”. Dies würde Clients folglich daran hindern, “die für die Berechnung des Zustands ihrer Anwendungen notwendigen Transaktionen zu lesen”.

Avail befindet sich aktuell in der Devnet-Phase, ein Testnet sei bereits in Arbeit.



Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"