Ethereum

Ethereum „to the moon“! SpaceX schießt Ethereum-Nodes ins Weltall

Elon Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX hat gestern einen Ethereum-Node („Knoten“) zur Internationalen Raumstation (ISS) transportiert, so die „SpaceChain Foundation“ auf Twitter.

Ethereum zum Mond?

Das in Singapur ansässige Unternehmen SpaceChain baut Blockchain-Protokolle und -Netzwerke im Weltraum auf und bietet zusätzlich “Space-as-a-Service” für Unternehmen an, die dort oben „Krypto- oder Blockchain-Zeug“ machen wollen.

Hintergrund: Verantwortlich für die Nutzlast ist die Krypto-Firma SpaceChain. Die Aktion soll die Ethereum-Sicherheit verbessern und die Kryptowährung bekannter machen. Nexus, ein Kunde von SpaceChain, hat die ISS mit der Installationslösung für Ethereum-Nodes versorgt.

Und es mag für manche wie ein futuristischer Scherz klingen, aber SpaceChain meint es ernst mit seinen Ambitionen bezüglich Ethereum. Das Unternehmen in einem Tweet:

„Erleben Sie den Live-Start von CRS-22 in etwa 2 Stunden, wo unser ETH-Multisig an Bord sein wird. Dies wird der erste kommerzielle Start von SpaceChain sein.“

Catch the live launch of CRS-22 in approximately 2 hours, where our #ETH multsig will be on board. This will be SpaceChain’s first commercial launch! #BlockChainISShttps://t.co/1gtxSNdnns

— SpaceChain Foundation (@SpaceChain) June 3, 2021

Und:

“Die Nodes werden auf einem YAM-2-Satelliten installiert, der von einer SpaceX Falcon 9-Rakete im Rahmen des Rideshare-Programms getragen wird. Die Mission wird von Loft Orbital betrieben werden.“

Dogecoin und Weltall-Krypto

Wie die Tech-Publikation TweakTown berichtet, wurde der Ethereum-Knoten auf der Falcon 9-Rakete von SpaceX platziert. Es handelt sich um die vierte Blockchain-Nutzlast, die in den Weltraum gebracht wurde. Der Schritt soll eine “Demonstration der Integration der Ethereum-Technologie in die Hardware auf der ISS sein.”

Aber: warum? Laut SpaceChain erhöht der Weltraumknoten die Gesamtsicherheit des Ethereum-Netzwerks und ermöglicht es den Nutzern, die meistgenutzte Blockchain der Welt auf eine wirklich private, autarke und vertrauenswürdige Weise zu verwenden.

Einige im Krypto-Raum sagten, die Aktion sei ein “Startpunkt” für eine breitere Blockchain-Adaption. Krypto- und Tech-Investor Tim Draper bullish in einem Tweet:

“SpaceChain bringt mit SpaceX Ethereum-Multisig in den Weltraum mit kommerziellen Fähigkeiten als Ausgangspunkt für eine breitere Akzeptanz von Blockchain für Unternehmens- und Fintech-Anwendungen.“

Cool. @SpaceChain gets #Ethereum multisig in space with @SpaceX with commercial capabilities as a starting point for wider adoption of blockchain for enterprise business and fintech applications. @draper_u
alum#BlockchainISS #newspaceeconomy #draper ecosystem

— Tim Draper (@TimDraper) June 3, 2021

Und die Krypto-Nutzlasten von SpaceX gehen noch weiter. Das Unternehmen wird seine Falcon-9-Rakete im Laufe des Monats für eine weitere Reise zur ISS nutzen und drei Nodes transportieren, die für die Krypto-Firmen Biteeu, Divine und Nexus Inc. erstellt wurden.

Aber das ist nichts im Vergleich zu dem, was im Jahr 2022 passieren wird: SpaceX wurde beauftragt, eine Nutzlast zu tragen – eine Mission, für die das Unternehmen im Besitz von Elon Musk mit dem Memecoin Dogecoin (hier kannst du DOGE bei Libertex kaufen) bezahlt wurde.

Textnachweis: Cryptoslate

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"