Ethereum

Warum Bitcoin, Ethereum und Dogecoin diese Woche so stark gestiegen sind

1b06f65cc325596ce537c42c0820f7dc - Warum Bitcoin, Ethereum und Dogecoin diese Woche so stark gestiegen sind

Photo by Executium on Unsplash

Wichtige Coins haben in dieser Woche an Wert gewonnen, darunter Bitcoin, Ethereum und auch Dogecoin.

Starke Woche für Bitcoin, Ethereum, Dogecoin und Shiba Inu

Die letzten Tage brachten gute Nachrichten für Investoren im Kryptoland. Bitcoin stieg um 15%, Ethereum um 8% und einige Coins, wie der Dogecoin-Ableger Shiba Inu (SHIB), stiegen im dreistelligen Prozentbereich.

Anzeige

a11f4a39831bbcea946a4e3a96bcfd37 - Warum Bitcoin, Ethereum und Dogecoin diese Woche so stark gestiegen sind

Der Anstieg von Bitcoin (BTC) hatte eigentlich schon vor über einer Woche begonnen. Am 29. September, lange vor dem Start der aktuellen Woche, bewegte sich der Coin schnell von einem Tiefstand bei 41.211 Dollar auf 47.355 Dollar am Montag. Und auch dieser Aufstieg hatte gerade erst angefangen.

Am Mittwoch durchbrach BTC 50.000 Dollar und erreichte 51.473 Dollar. Dann brachte ihn eine Menge gehebeltes Trading auf den heutigen Preis von 55.667 Dollar. Hierzu der Krypto-Prop-Shop QCP Capital aus Singapur in einer Telegram-Gruppe:

„Es gibt viel mehr Hebelwirkung auf dem Markt als im letzten Jahr. Das Open Interest (OI) hat sich mehr als verdreifacht.“

Bitcoin größer als JPMorgan und Bank of America

Mit 1 Billion Dollar ist die Marktkapitalisierung von Bitcoin jetzt größer als die Marktkapitalisierung von JPMorgan und Bank of America zusammen. Itay Tuchman, globaler Leiter der Devisenabteilung der Citi-Bank, erklärt: Das institutionelle Interesse an Bitcoin wächst.

„Wie jeder, der sich mit Kryptowährungen beschäftigt, weiß, dass man mit Bitcoin anfängt und sehr schnell in den Kaninchenbau einsteigt.“

Der Preis von Ethereum (ETH) stieg von einem Tiefststand von 3.287 Dollar am Montag auf einen Höchststand von 3.656 Dollar am Freitag. Der aktuelle Preis liegt bei 3.611 Dollar und die Marktkapitalisierung bei 425 Milliarden Dollar.

Auch das NFT-Ökosystem von Ethereum wächst weiter. Die Verkäufe von CrypToadz stiegen um 156% und erreichten in der letzten Woche 56 Millionen Dollar. MekaVerse explodierte ebenfalls. Es hat einen Umsatz von 63 Millionen Dollar erreicht und ist damit das 26.-größte NFT-Projekt aller Zeiten. Beide sind Krypto-Profilbild-Projekte.

Der Token Shiba Inu (SHIB) stieg ebenfalls massiv – um mehr als 300% auf 0,000026 $, nachdem Elon Musk, der CEO von SpaceX und Tesla, ein Bild seines Hundes getwittert hatte. Musks Hund ist, sehr zur Freude der Dogecoin-Fans und derjenigen von Derivat-Projekten, ein Shiba Inu. SHIB betreibt ein Ethereum-basiertes dezentrales Finanzprotokoll, ähnlich wie Sushi. Dogecoin selbst stieg um 12%.

QCP Capital erklärt hierzu:

„Es gibt viele Gründe, optimistisch zu sein; die Stabilisierung der Evergrande-Situation, mögliche bevorstehende Genehmigungen für BTC-ETFs in den USA, traditionellere Finanzgrößen wie Soros Fund Management werden kryptopositiv.”

QCP zufolge könnten fremdfinanziertes Trading und ein rückläufiger Optionsmarkt allerdings auch auf schlechte Dinge hindeuten, die kommen werden.

Textnachweis: Decrypt

Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"