Blockchain

Gegen den Klimawandel: VeChain launcht neuen Öko-Service

China will bis 2060 klimaneutral werden. Kann VeChain dabei helfen?

VeChain verkündet in einem Blogbeitrag vom 24. August, dass es die dezentrale Ledger-Technologie und das Software-as-a-Service Geschäftsmodell dazu nutzen möchte, um Unternehmen zu ermöglichen, ihre CO2-Bilanzdaten mit anderen Mitgliedern einer Wertschöpfungskette zu teilen. Dabei bietet das von VeChain vorgestellte System ein leistungsstarkes und schnell einsetzbares Tool für Betriebe, die einen Überblick über die CO2-Emissionen einer Wertschöpfungskette erhalten wollen.


China will bis 2060 klimaneutral sein – VeChain soll helfen

Nach dem 14. Fünf-Punkte Plan von China möchte das Land bis 2060 klimaneutral werden. Um das zu erreichen, muss China neue Wege gehen und auf innovative Technologien zugreifen. Eine Möglichkeit wäre VeChains neuer digitaler Fußabdrucks-Service, basierend auf der Blockchain.

VeChain nimmt Bezug auf Chinas Klimaambitionen und möchte das Land durch die Blockchain-Technologie bei der Erreichung der Klimaziele unterstützen. Der digitale Tracking-Service von VeChain sammelt dazu alle Kohlenstoffdioxid-Daten eines Unternehmens und speichert diese in einer öffentlichen Blockchain. Perspektivisch sollen damit ganze Wertschöpfungsketten nachhaltiger gestaltet werden, da man so die CO2-Emissionen aller Akteure transparent erfassen könnte. Dazu meint das Unternehmen:

Corporate Social Responsibility (CSR)-Initiativen sind seit Beginn des COVID-19-Ausbruchs massiv in den globalen Fokus gerückt. Auf dem sich rasch wandelnden chinesischen Markt spielt das steigende Bewusstsein für diese Klima-Ziele eine immer wichtigere Rolle. Denn das beeinflusst die Kaufentscheidung der Verbraucher. Die Dienstleistungen von VeChain bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Transparenz zu erhöhen. Und letztlich kann sich dadurch die Sichtweise der Verbraucher auf die CO2-Kennzeichnung dramatisch verbessern.

Durch den neuen SaaS-Blockchain-Service von VeChain soll genau dieser Blockchain-CO2 Use Case abgebildet werden. Für den Endverbraucher ergäbe sich damit eine völlig neue Möglichkeit, die tatsächliche Nachhaltigkeit von Produkten zu überprüfen und sich vor Greenwashing zu schützen.


Eine Quelle: btc-echo.de

No votes yet.
Please wait...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"